Bürgerinitiative Breitbandversorgung Emmendingen

Aktueller Stand der registrierten Unterstützer: 861, davon 87 Firmen.

Bürgerinitiative Breitbandversorgung Emmendingen

Unsere im März 2012 gestartete Initiative hat sich gelohnt:

Die neuen, schnellen Internetanschlüsse sind seit dem 9.10.2015 verfügbar. Dadurch stehen in Emmendingen VDSL Bandbreiten von bis zu 100 MBit/s im Download und 40 MBit/s im Upload zur Verfügung.

Weitere Details finden Sie in der Zusammenfassung.



Zusammenfassung

Nachdem der Stadtrat die entsprechenden Mittel für den Eigenausbau eines FttC Glasfasernetzes bereitgestellt hatte, war eigentlich die Auftragsvergabe in der Stadtratssitzung am 16.12.2014 vorgesehen.

Wenige Tage vorher, wurde allerdings die Telekom bei der Stadtverwaltung vorstellig und sicherte überraschend einen umfassenden DSL Ausbau in Emmendingen, inkl. den Gewerbegebieten und allen Teilorten ohne Kostenbeteiligung der Stadt zu.

Klicken zum vergrößern Unter dem Grundsatz der wirtschaftlichen Haushaltsführung konnte der Stadtrat nicht mehr am Eigenausbau festhalten. Wir, die Initiatoren der Bürgerinitiative, unterstützten diese Entscheidung. Die Lösung entspricht unserem Ziel, die Schaffung einer zukunftssicheren, kabelgebundenen Internet-Versorgung. Gegenüber dem Eigenausbau spart die Lösung zudem Steuergelder in Millionenhöhe, da der Telekom Ausbau ohne Kostenbeteiligung der Stadt erfolgt.

Im Rahmen des FttC Ausbaus bringt die Telekom VDSL2 Vectoring zum Einsatz – die derzeit schnellste und modernste DSL Technologie. Die neuen, schnellen Internetanschlüsse sind seit dem 9.10.2015 verfügbar. Dadurch stehen in Emmendingen VDSL Bandbreiten von bis zu 100 MBit/s im Download und 40 MBit/s im Upload zur Verfügung. Die Skizze zeigt das Ausbaugebiet blau unterlegt (klicken zum vergrößern).

Wir weisen darauf hin, dass keine Anschlüsse / Verträge automatisch umgestellt werden. Dies bedeutet, wer schnelles Internet nutzen möchte, muss selbst aktiv werden und in einen entsprechenden Tarif wechseln. Teilnehmer haben folgende 3 Möglichkeiten:

  1. Der Teilnehmer reagiert gar nicht. Dann läuft der vorhandene Telefon/DSL Vertrag wie gehabt weiter - rechtlich wie auch technisch. Das heißt, der Teilnehmer profitiert nicht von der neuen Technik und die Internetgeschwindigkeit bleibt für ihn wie sie ist.

  2. Der Teilnehmer wechselt in einen entsprechenden Tarif der Telekom. Dadurch profitiert der Teilnehmer von der neuen Technik und bekommt schnelles Internet. Interessenten für einen neuen Anschluss können sich informieren bei
    - Tele-Planet, Kirchstr. 2, Emmendingen
    - Flösch Elektromarkt, Am Elzdamm 61, Emmendingen
    - Telekom Shops Freiburg (Eisenbahnstr. 58; Munzinger Str. 1; Kaiser-Joseph-Str. 145 und 206)
    - Telefonisch über die kostenlose Kundenhotline der Telekom unter 0800 33 03000 oder auf der Telekom Website.

  3. Der Teilnehmer wechselt in einen entsprechenden Tarif bei einem anderen Anbieter (1&1, Vodafone/Arcor, Telefónica/O2/Alice, usw.). Die Telekom hat das schnelle Netz den anderen Anbietern zeitgleich zum eigenen Vermarktungstermin bereitgestellt. Ob und wann die einzelnen Anbieter entsprechende Tarife für Emmendingen anbieten, hängt von der individuellen Strategie des einzelnen Anbieters ab. Aufgrund der Vielzahl von Anbietern und Tarifen bitte wir Sie, sich selbst mit Ihrem favorisierten Anbieter in Verbindung zu setzten, um Verfügbarkeit und Konditionen zu erfragen.

Im Folgenden einige technische Informationen zum neuen VDSL-Netz: KVZs (die grauen Kästen am Straßenrand) wurden mit Glasfaser angefahren und mit sogenannten MSANs ausgestattet, welche die VDSL2 Vectoring Technik bereitstellen. Dadurch kann für die „letzte Meile“ von den KVZs bis zu den Teilnehmern weiterhin die vorhandene Infrastruktur (Kupferkabel der Telefonanschlüsse) verwendet werden (FttC). Sofern bereits ein Telefonanschluss vorhanden ist, werden daher keine Baumaßnahmen seitens der Grundstückseigentümer erforderlich.

Für Firmen kann die Telekom neben speziellen VDSL2 Tarifmodellen mit fester IP Adresse, auch eine Erschließung mit Glasfaser bis ins Firmengebäude anbieten (FttB).

Alle unsere Aktivitäten im Detail

In unserem News-Archiv finden Sie alle unsere Newsmeldungen, die wir während unserer aktiven Zeit von Mai 2012 bis zur VDSL Verfügbarkeit im Oktober 2015 eingestellt haben. Das Archiv bietet einen interessanten Einblick über die zahlreichen Aktivitäten, die zum Erfolg geführt haben.

Hier geht's zu News-Archiv



Aktueller Stand der registrierten Unterstützer: 861, davon 87 Firmen.